Vergebung – Ritual?!

Im letzten Beitrag “Geschichten Erzählen” hatte ich ein wenig davon berichtet, wie schwer es Menschen in einer Schamkultur fällt, Schuld zuzugeben.

Um das nicht tun zu müssen, gehen Menschen verschiedene Wege. Eine Möglichkeit ist das Geschichten erzählen.

In dem Beitrag “Wunderbare Bewahrung” hatte ich von dem furchtbaren Unfall unseres Auto berichtet. Ein junger Mann hatte sich überschätzt, war eingeschlafen, von der Straße abgekommen und hat sich mit 7 Personen im Auto mehrfach überschlagen.

Er war also schuldig geworden.

Ich hatte nicht darüber geschrieben, wie das gelöst werden sollte. Unser Schwiegersohn bereitete mich darauf vor. “Papa, sagte er, es wird nun der Bruder oder der Vater des Fahrers kommen und wird dich um Vergebung bitten. Dann musst Du ihm vergeben, dass er dein Auto zerstört hat.”

Ich erwiderte, dass doch nicht der Bruder oder der Vater schuldig geworden wären. Ja, es wären nicht die beiden, darum könnten sie es ja auch problemlos zugeben und um Vergebung bitten, damit der Fahrer Vergebung erhält, ohne darum zu bitten.

Wow, was für ein Ritual!

Wir beteten darum , dass es dem jungen Mann gelänge selbst zu kommen. So kam es dann am Ende und wir hatten eine gute Zeit mit vielen Tränen und Umarmungen miteinander. Am Ende hatte der junge Mann eine wirkliche Befreiung von Schuld erleben dürfen.

Ein Gedanke zu „Vergebung – Ritual?!

  1. Hallo Jörg, danke für deine stetigen Beiträge. Es lässt uns ein wenig zeitnah teilhaben bei dem, was ihr aktuell erlebt. Und wir müssen nicht warten bis wir uns hoffentlich bald mal wieder direkt treffen. Seid ganz lieb gegrüßt, Ralf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
Datenschutz
Ich, Jörg Nettelroth (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Ich, Jörg Nettelroth (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.